Prüfung gemeistert!

25. Feb 2020

Paul Köster GmbH übernimmt fünf Auszubildende als Facharbeiter

Medebach. Sie ist anders, die Ausbildung bei der Firma Paul Köster GmbH. Es gibt hier keine Lehrwerkstatt, in der junge Menschen abseits der Produktion ihr Handwerk erlernen. Beim weltweit agierenden Maschinenbauer werden die Auszubildenden vom ersten Tag an aktiv in die tägliche Produktion eingebunden, übernehmen direkt Verantwortung für ein Kundenprojekt. Es ist ein praxisorientiertes Ausbildungskonzept, das sich abhebt in dieser Region und ein klares Ziel hat. „Wir bilden für uns aus und investieren so in unsere Zukunft. Bei uns gibt es eine Übernahmegarantie nach dem erfolgreichen Abschluss“, sagt Hildegard Köster, Personalleiterin beim Medebacher Unternehmen. Die Übernahmequote von 100 Prozent in den vergangenen 11 Jahren sowie die sehr guten Prüfungsergebnisse sprechen für dieses Konzept. Jetzt haben erneut fünf Auszubildende im technischen Bereich ihre Ausbildung beim Medebacher Sondermaschinenbauer erfolgreich abgeschlossen. Mit dem frisch gebackenen Feinwerkmechaniker Willi Pracht wird ein ehemaliger Azubi aufgrund seiner guten Prüfungsleistungen sogar am kommenden Leistungswettbewerb der Handwerkskammer Südwestfalen teilnehmen.

Praxisorientiertes Ausbildungskonzept

3,5 Jahre dauerte die intensive Lehrzeit von Kai Ortner, Rene Kümmel, Willi Pracht (alle Ausbildung zum Feinwerkmechaniker) sowie Jannik Waßmuth (Elektroniker für Betriebstechnik) und Lukas Stahlschmidt (Zerspanungsmechaniker). „Von Anfang an durchlaufen unsere Auszubildenden je nach Ausbildungsberuf verschiedene Fachabteilungen. Dadurch lernen sie früh den Umgang mit Projekten sowie Kunden und können ohne Probleme direkt in das Berufsleben einsteigen. Dieses Ausbildungskonzept ist sehr erfolgreich, wir überprüfen und optimieren es regelmäßig“, sagt Hildegard Köster. Wichtig sei zudem, dass die Auszubildenden auch die Prozesse und Abteilungen, die an ihren jeweiligen Tätigkeitsfeldern angrenzen und mit ihnen zusammenhängen, kennenlernen können. Dies schaffe ein Gesamtverständnis für die Abläufe im Unternehmen.

Die ersten Schritte der beruflichen Karriere absolvierte das Quintett am 1. August 2016. Mitte bzw. Ende Januar 2020 demonstrierten sie ihr erworbenes Können dann vor den Prüfungsausschüssen mit Bravour. Die neuen Facharbeiter stehen nun mit beiden Beinen im Berufsleben und freuen sich auf die neuen Herausforderungen bei der Firma Paul Köster GmbH.

Paten, Kennenlernen-Tag, Werks-Rundgang

Mit 8 verschiedenen Ausbildungsberufen bietet das Medebacher Maschinenbau-Unternehmen mit rund 300 Mitarbeitern ein vielseitiges Angebot für junge Menschen aus der Region. Auch duale Studiengänge und Praktika gehören zum Konzept, um Nachwuchskräfte zu begeistern. Einen ausgezeichneten Namen hat sich Paul Köster also nicht nur weltweit als Maschinenbauer mit individuell auf den Kunden zugeschnittenen Produkten sowie einer hohen Fertigungstiefe gemacht, mit seinem Konzept setzt das Unternehmen auch als Ausbildungsbetrieb bei den Schulabgängern in der gesamten Region Maßstäbe. Neue Auszubildende werden beim Einstieg ins Berufsleben unter anderem von Paten, die bereits länger ihre Ausbildung oder ihr Studium bei Paul Köster absolvieren oder absolviert haben, begleitet. Sie geben Hilfestellung bei Fragen rund um die Ausbildung und das Studium. Zudem gibt es einen Kennenlern-Tag mit Werks-Rundgang und Stadtbesichtigung.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unseren neuen Facharbeitern und hoffen auf viele neue Bewerbungen für die verschiedenen Berufe“, betont Hildegard Köster und empfiehlt einen Blick auf die Webseite www.paul-koester.de für weitere Informationen rund um das Unternehmen und die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten.

Text: Ralf Hermann, Textzeit Winterberg

(v.l.): Jannik Waßmuth, Kai Ortner, Helena Schröder (Abschluss Sommer 2019), Lukas Stahlschmidt, Rene Kümmel, Willi Pracht, Andreas Schnellen (Studienabschluss Sommer 2019), Christin Padberg (Abschluss Sommer 2019). Es fehlen: Yannick Knecht und Michael Hammecke (Abschluss Sommer 2019).
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.